Mein Team Kann

Wenn du nach einem lustigen, abwechslungsreichen Gruppenspiel suchst, bei dem möglichst jeder mal beteiligt ist, hast du mit „Mein Team kann“ genau das richtige Spiel gefunden.
Mein Team Kann

„Gruppenspiele sind langweilig und ausgelutscht!“ Von wegen! Wenn du nach einem lustigen, abwechslungsreichen Gruppenspiel suchst, bei dem möglichst jeder mal beteiligt ist, hast du mit „Mein Team kann“ genau das richtige Spiel gefunden.

Spielerklärung

Das Gruppenspiel setzt sich aus vielen verschiedenen Minispielen zusammen, die ich im weiteren Verlauf vorstellen und erklären werde. Wenn du kreativ bist, kannst du dir auch noch eigene Spiele überlegen und diese gegen die Vorschläge ersetzen oder einfach ergänzen.

Zuerst werden zwei möglichst ausgeglichene Teams zusammengestellt. (Wählen funktioniert meistens nicht so gut, weil in den meisten Fällen keine wirklich gerechten Teams entstehen.)

Dann werden jeweils für das nächste Spiel ein oder zwei Attribute genannt, die helfen könnten, um das Spiel zu gewinnen. (Beispiele später) Aufgrund der genannten Attribute wählt jedes Team eine(n) „Kämpfer(in)“ aus, den sie gerne ins Spiel schicken würden. (Hier die Empfehlung, die Einschränkung zu machen, dass jeder nur einmal ausgewählt werden darf, sodass möglichst jeder einmal die Möglichkeit hat sich zu beweisen. Wenn sich jemand jedoch sehr dagegen wehrt, sollte man ihn auch nicht dazu zwingen.)

Die zwei Auserkorenen verlassen in Begleitung eines Mitarbeiters den Raum, sodass sie keinen Einfluss auf die weiteren Entscheidungen des Teams haben.

Sind die Kämpfer aus dem Raum, wird das eigentliche Minispiel vorgestellt. Nun müssen sich die Teams gegenseitig hoch – bzw. manchmal auch unterbieten.

Beispiel: Wie viel Liegestütze schafft unser Teammitglied am Stück?

Das Team, was seinem Kämpfer die meisten Liegestütze zutraut, bekommt am Ende das Spiel und darf sich beweisen.

Schafft der Kämpfer, die Kämpferin die gewettete Anzahl an Liegestütze, bekommen sie einen Punkt. Schafft der Kämpfer die Anzahl nicht, bekommt die gegnerische Mannschaft den Punkt.

Wer am Ende der Spiele die meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel.

(manche Spiele können auch mit mehreren Personen gespielt werden, sodass noch mehr Spieler involviert sind)

Spiel

Attribute

Erklärung

Material

Song Pantomime

Theatererfahrungen,

Kein Problem, sich zum Affen zu machen 😉

Die ausgewählte Person bekommt Kopfhörer ins Ohr und muss ein Lied pantomimisch darstellen. Die Wette besteht darin, wie lange die Person braucht, um das Lied darzustellen, bis es erraten wird. Natürlich möglichst wenig Zeit. (auch mit 2 Personen möglich) Beispiellied: Das rote Pferd

Kopfhörer, Handy mit Musik

Marshmello Time 

Großes Mundwerk (da gibt es immer einen :p)

Wette: Wie viele Marshmellos bekommt das Teammitglied in den Mund (bei 2 Personen: Wie viele bekommen beide in Summe in den Mund)

Marshmellos

King Kong

Hungrig, vielleicht Veganer

Wette: Wie viele Bananen in 90sek (bei 2 Personen: Wie viele essen beide in Summe)

Bananen

Blowing Candles

Gutes Lungenvolumen, feiert gerne Geburtstag mit Kuchen

Wette: Wie viele Kerzen am Stück auspusten

100 Teelichter

Show your muscles

Stark, Amphetamin ist für dich kein Fremdwort

Wette: Wie viele Liegestütz am Stück? (1-3 Personen – bei mehreren die Summe)

Tebaphla

Deutsch LK,

Mag Buchstabensuppe

Wette: Wie lange braucht der Spieler um das Alphabet rückwärts aufzusagen? Bei Fehlern muss wieder von vorne (hinten) angefangen werden

Mann/Frau oder Memme 

Isst gern asiatisch,

gute Verdauung 😉

Wette: Wie viele Löffel Tabasco oder Sambal Olek

Tabasco oder Sambal Olek

Armdrücken gegen alle

Stabile Ärmchen, Ausdauer

Wette: Gegen wie viele aus dem Gegnerteam gewinnt die Person

Quizmaster

Kind vom Lande, Galabauer

Wette: Wie viele Pflanzen werden aus 10 erraten

Präsentation mit Bildern von Pflanzen

Uuund Hepp

Geschick, Beweglichkeit

Wette: Wie viele Gummibären aus 2 Meter Entfernung mit dem Mund fangen in 90sek. (2 Personen) 

Gummibären

  • Rechts bei Downloads findest du eine Präsentation, die du nutzen kannst. 

Andachtmöglichkeiten

Spiele eignen sich gut als Brücke für einen geistlichen Impuls. Eine kurze Andacht, die in das Leben der Teens spricht, kann viel bewirken. Hier 2 Andachtmöglichkeiten, die ihr nutzen könnt.

Möglichkeit 1

Im Spiel geht es immer darum etwas zu leisten, besser zu sein als die anderen. Man muss sich beweisen, um etwas erreichen zu können. Genau wie in unserer Gesellschaft, wo Leistungsdruck an der Tagesordnung steht. Bei Jesus müssen wir keine Leistung bringen, um errettet zu sein oder um ihm zu gefallen. Gott liebt dich, ob du gut in der Schule bist oder nicht. Kennst du das Gefühl nicht genug zu sein? Bringe Gott diese Gefühle und bitte ihn darum, dass du annehmen kannst, dass er JA zu dir sagt, auch wenn du dich nicht danach fühlst.

Passendes Lied: Echo (Elevation Worship)

Wenn ich denk, ich bin nicht gut genug
bist Du genug für mich
Ich entscheid mich, ich vertrau auf dich
denn du lässt mich nicht im Stich,

du lässt mich nicht im Stich
Deine Liebe hält mich,

lässt mich nie los
Sie bleibt bei mir wie ein Echo
Deine Liebe hält mich,
lässt mich nie los
Sie bleibt bei mir wie ein Echo

Er rettete uns – nicht weil wir etwas geleistet hätten, womit wir seine Liebe verdienten, sondern aus lauter Güte. In seiner Barmherzigkeit hat er uns zu neuen Menschen gemacht, durch eine neue Geburt, die wie ein reinigendes Bad ist. Das wirkte der Heilige Geist, den Gott uns durch unseren Retter Jesus Christus in reichem Maße geschenkt hat. So sind wir allein durch seine Gnade von aller Schuld befreit. Als seine Kinder und Erben dürfen wir jetzt die Hoffnung auf das ewige Leben haben. Das steht unumstößlich fest.Titus 3,5-8

Möglichkeit 2

Niemand hätte alle Spiele alleine gewinnen können. Jeder ist von Gott unterschiedlich begabt. Bevor du geboren wurdest, hat Gott sich Gedanken über dich gemacht, wie du einmal aussehen wirst und welche Gaben er dir schenken möchte. Er hat sie dir gegeben, damit du sie für andere nutzt, um Ihnen zum Segen zu sein. Denn deine Umwelt braucht dich mit deinen Gaben.

Was sind deine Gaben und wie kannst du sie für Gott nutzen?
Du hast mich mit meinem Innersten geschaffen, im Leib meiner Mutter hast du mich gebildet. Herr, ich danke dir dafür, dass du mich so wunderbar und einzigartig gemacht hast! Großartig ist alles, was du geschaffen hast – das erkenne ich! Schon als ich im Verborgenen Gestalt annahm, unsichtbar noch, kunstvoll gebildet im Leib meiner Mutter, da war ich dir dennoch nicht verborgen. Als ich gerade erst entstand, hast du mich schon gesehen. Alle Tage meines Lebens hast du in dein Buch geschrieben – noch bevor einer von ihnen begann! Wie überwältigend sind deine Gedanken für mich, o Gott, es sind so unfassbar viele!
So wie unser Leib aus vielen Gliedern besteht und diese Glieder einen Leib bilden, so ist es auch bei Christus: Sein Leib, die Gemeinde, besteht aus vielen Gliedern und ist doch ein einziger Leib. (…) Nun besteht ein Körper aus vielen einzelnen Gliedern, nicht nur aus einem einzigen. Selbst wenn der Fuß behaupten würde: »Ich gehöre nicht zum Leib, weil ich keine Hand bin!«, er bliebe trotzdem ein Teil des Körpers. Und wenn das Ohr erklären würde: »Ich bin kein Auge, darum gehöre ich nicht zum Leib!«, es gehörte dennoch dazu. Angenommen, der ganze Körper bestünde nur aus Augen, wie könnten wir dann hören? Oder der ganze Leib bestünde nur aus Ohren, wie könnten wir dann riechen? Deshalb hat Gott jedem einzelnen Glied des Körpers seine besondere Aufgabe gegeben, so wie er es wollte.