Corona reflektieren

Ein Gebetsabend: Wir wollen aus dem Schlechten lernen, das Gute weiterführen und den besten Gott ehren.
Corona reflektieren

Einleitung: Warum ein Corona-Gebetsabend!?

20 Monate Corona.

Krasse Einschränkungen. Leid. Stillstand. Zukunftsangst. Kaputte Pläne. Neuanfänge...?

Irgendwie warten wir alle darauf, dass das Leben endlich wieder "normal" wird. Dass wir Corona endlich hinter uns lassen können. 2020 (und 2021) abhaken und Vollgas in die Zukunft.

Irgendwie steckt es ganz tief in uns drin, dass wir negative Erfahrungen überleben wollen - und dann am liebsten nicht mehr dran zurückdenken. Aber Gott ermutigt uns in Jeremia:

Stell dir Wegweise auf, setzte Meilensteine! Überleg, wie die Straße verlief, der Weg, den du gegangen bist!
- Jeremia 31,21

Meilensteine aufstellen. Das heißt: Zurückdenken. Reflektieren.

Und das wollen wir mit dem Gebetsabend machen. Wir wollen die letzten 17 Monate reflektieren. Wir wollen:

  • Aus Fehlern und Problemen lernen

  • Gutes und Neues erkennen und beibehalten

  • Und Gottes Wirken und sein Wesen erkennen und ihn anbeten

Kurz gesagt: Wir wollen aus dem Schlechten lernen, das Gute weiterführen und den besten Gott ehren.

Ablauf: Wie läuft das Ganze ab?

Vorbereitung:

  • Jeder Jugendliche bekommt einen Beutel mit 6 Steinen (Beutel bestellen: z.B hier )

  • Vor Beginn des Abends werden die 6 Stationen aufgebaut (Vorlagen siehe unten)

  • Ihr Mitarbeiter gebt eine kurze Einleitung ("Warum ein Corona-Gebetsabend") und ermutigt die Jugendlichen, sich auf den Abend einzulassen und sich bewusst Zeit fürs Gebet zu nehmen

6 Gebets-Stationen: Überblick und Material

Benötigtes Material:

  • Pro TN: 6 Steine im Beutel

  • Pro Station: 3x Stationsschilder (PDF findest du oben bei dem Anhänge Symbol "Büroklammer")

  • Pro Station: 1x Fragezettel pro Person (so oft ausdrucken, wie ihr Teilnehmer habt) (PDF siehe Anhänge)

  • Sonstiges Material: Stifte, Holzkreuz, Edding, Brotstücke, Wassereimer, Tonkrug-Vorlage, Wasserfarben/Acrylfarben

Aufbau:

6 Stationen in einem oder mehreren Räumen verteilt aufbauen. Die Stationsschilder aufstellen, mehrere Fragezettel für die jeweilige Station und das passende sonstige Material für die Aktion dazulegen.

Station I

ANBETUNG: Weil Gott gut ist – egal was passiert

Checkliste

  • 3 Stationsschilder (Titelfolie, Vers, Aktion)

  • Zettel mit Fragen

  • Edding

  • Stifte

Station II

KLAGE: Weil Leid und Schmerz real sind

Checkliste

  • 3 Stationsschilder (Titelfolie, Vers, Aktion)

  • Zettel mit Fragen

  • Stifte

  • Holzkreuz

Station III

DANKBARKEIT: Weil wir auch in dunklen Zeiten Gott erleben

Checkliste

  • 3 Stationsschilder (Titelfolie, Vers, Aktion)

  • Zettel mit Fragen

  • Stifte

  • Edding

Station IV

FÜRBITTE: Weil wir andere Menschen segnen wollen

Checkliste

  • 3 Stationsschilder (Titelfolie, Vers, Aktion)

  • Zettel mit Fragen

  • Stifte

  • Brotstücke

Station V

BEKENNEN: Weil unser Gott vergeben will

Checkliste

  • 3 Stationsschilder (Titelfolie, Vers, Aktion)

  • Zettel mit Fragen

  • Stifte

  • Evtl Wassereimer

Station VI

BITTE: Weil unsere Zukunft sicher bei Gott liegt

Checkliste

  • 3 Stationsschilder (Titelfolie, Vers, Aktion)

  • Zettel mit Fragen

  • Stifte

  • Ausdruck eines A4-Tonkrugs

  • Wasserfarben/Acrylfarben

Die Aktionen und passende Verse findet ihr auf den Sationsschildern. Wenn du Fragen hast, meld´ dich gern. Wir wünschen euch viel Segen!