Durch Bilder kennenlernen

Kennenlernspiele sind nicht beliebt. Aber sie sind nötig: Zum Beispiel am ersten Abend einer Freizeit, auf der sich nur wenige Teilnehmer kennen. Wir wollen …
Durch Bilder kennenlernen

Kennenlernspiele sind nicht beliebt. Aber sie sind nötig: Zum Beispiel am ersten Abend einer Freizeit, auf der sich nur wenige Teilnehmer kennen. Wir wollen deswegen an dieser Stelle ein Spiel vorschlagen, bei dem man nicht nur den Namen und das Alter des „Unbekannten“ erfährt, sondern:

Vorbereitung

Ein Bilderzettel wird vorbereitet. Das kann z.B. ein Din A4-Blatt sein, auf das Bilder und Zeichnungen aus Zeitschriften oder eigener Anfertigung aufgeklebt sind. Dieser Zettel wird so oft verfielfältigt, wie es Teilnehmer in der Gruppe gibt.

Durchführung

Jeder Teilnehmer bekommt ein solches Blatt zu Beginn des Spiels. Nun wird der Gruppe ca. 3 Minuten Zeit eingeräumt, sich die Bilder anzuschauen. Außerdem hat jeder einzelne die Aufgabe, drei Bilder für sich persönlich auszuwählen:

  • Zwei, die zu seiner Person/Charakter passen und
  • eins, mit dem er sich gar nicht identifizieren kann.

Nach der Entscheidungsphase fängt einer der Teilnehmer an und stellt sich namentlich vor. Dann sagt er kurz etwas zu den Bildern, die er ausgewählt hat (z.B. „Warum diese?“). So erhalten die andern einen kleinen Einblick in das, was den anderen als Person ausmacht. Wenn der erste fertig ist, macht der nächsteweiter. Und das muß nicht unbedingt sein Nachbar sein.

Finde weitere Themen, die zum Artikel passen

Kennenlernspiel